Heizmatten für Abfüll- und Dosiertechnik

Heizmatten werden als Flächenbeheizung in vielen Bereichen der Industrie, im Labor und in der Technik eingesetzt. Beheizt werden können beispielsweise: Trichter, Bunkerspitzen, Tische, Wärmebäder, medizinische Geräte etc.

Für den Wärmeeintrag sorgt ein Heizleiter der auf ein Trägermaterial wie Drahtgeflecht Glas- oder Silikatgewebe aufgebracht wird.

Vorteile

  • Kundenspezifisch angepasstes System
  • Flächige Beheizung, so dass der Wärmeeintrag gleichmäßig verteilt und die Gefahr einer lokalen Überhitzung vermieden wird
  • Hand gefertigte Produkte die präzise dem Modell oder Original angepasst werden
  • Sehr gute Verarbeitung hochwertiger Materialien die eine lange Lebensdauer garantieren

Genähte Heizmatten Serien WOT + WOG

Trägermaterial für Heizkabel: Gewebe aus Glasseide
Beheizung mit Heizkabel (Typ je nach Anwendung und Temperatur)

Typ WOT

  • Beheizung mit PTFE-isoliertem Heizleiter
  • Mit Schutzleitergeflecht
  • Feuchtigkeitsgeschützte Ausführung

Typ WOG

  • Beheizung mit glasseidenisoliertem Heizleiter
  • Mit Schutzleitergeflecht aus Reinnickeldrähten aufgebaut
  • Mit oder ohne Schutzleiter erhältlich

Gehäkelte Heizmatten Serien WOT + WOG + WOQ

Trägermaterial für Heizkabel: Garn aus Glasseide oder Silikatfaser
Beheizung mit Heizkabel (Typ je nach Anwendung und Temperatur)

Typ WOT

  • Beheizung mit PTFE-isoliertem Heizleiter
  • Mit Schutzleitergeflecht
  • Feuchtigkeitsgeschützte Ausführung

Typ WOG

  • Beheizung mit glasseidenisoliertem Heizleiter
  • Mit Schutzleitergeflecht aus Reinnickeldrähten aufgebaut
  • Mit oder ohne Schutzleiter erhältlich

Typ WOQ

  • Beheizung mit quarzisolierter Heizspirale
  • Ohne Schutzleitergeflecht (bis 600 °C mit Schutzleitergeflecht möglich)

Drahtgitter Heizmatte Serie WOM

Trägermaterial für Heizkabel: Draht

  • Beheizung mit mineralisoliertem Heizleiter
  • Feuchtigkeitsgeschützte Ausführung


Service