Heizschläuche für Klebetechnik

Ein Heizschlauch wird immer dann eingesetzt, wenn ein flüssiges, viskoses oder aufgeschmolzenes Medium ohne Temperaturverlust von einem Punkt zum anderen transportiert werden soll. Heizschläuche werden in der Klebetechnik, der Abfülltechnik und Dosiertechnik, der Chemieindustrie, Pharmaindustrie und Lebensmittelindustrie, der Medizintechnik, im Maschinenbau, sowie in der Forschung und Entwicklung eingesetzt.

Aufbau eines Heizschlauchs

  • Druckfester und chemikalienresistenter PTFE-Innenschlauch
  • Aufgewickelter Heizleiter mit TemperatursensorVerschiedene Isolationsschichten je nach Betriebstemperatur
  • Außenmantel und Endkappen entsprechend der Anwendung
  • Anschlussleitung und Stecker

Vorteile unserer Heizschläuche

  • Hochwertige Materialien, robuster Aufbau, lange Lebensdauer 
  • Hohe Variantenvielfalt und Anpassung an die jeweilige Anwendung 
  • Gleichbleibende Qualität und Konfiguration bei Ersatzlieferungen

Heizschlauch für die Klebetechnik Serie WSGG + WSGS

Heizschlauch zur Temperaturerhaltung und zum Transport für Klebstoffe. Je nach Außenmantel sehr gut geeignet für Handapplikationen sowie für den dynamischen Einsatz z.B. an Robotern.

  • Hohe Variantenvielfalt an DN und Innenschläuchen (Ausführungen u.a. Mitteldruck, Hochdruck und Höchstdruck)
  • Hohe Variantenvielfalt an Armaturen
  • Temperatursensoren sind frei wählbar
  • Hohe Flexibilität, geeignet für dynamische Bewegungen sowie Handapplikation
  • Option mit Steuerleitung und abschlussseitiger Aufbausteckdose (bis DN 16) für Ansteuerung einer Auftragskopf/-pistole
  • Optional mit integriertem Luftschlauch für pneumatische Ansteuerung im Bereich der Auftragsseite


Service